Mehr Effizienz bei der Blechbearbeitung.

Sichern Sie sich mit MegaCAD USF ein schnelles und zuverlässiges Design über die automatische Abwicklung bis hin zur Fertigungszeichnung Ihrer Blechteile. Leistungsfähige Funktionen und durchdachte Werkzeuge sind hier unter einer intuitiv Oberfläche vereint. MegaCAD vereint das Wissen über Materialien und den praktischen Umgang bei der Blechbearbeitung.

Durch das freie und direkte Konstruieren erstellen Sie in kürzester Zeit alle nur denkbaren Sonderformen für den Behälter- und Rohrleitungsbau, den Apparatebau und für die Heizungs- und Klimatechnik

6'800.00 CHF7'480.00 CHFAusführung wählen

MegaCAD Unfold SF für Abwicklungen und Sonderformen

Blechkonstruktionen sind immer wieder eine Herausforderung. Müssen doch die Eigenheiten des Werkstoffs und auch der Bezug zur Fertigung weitaus stärker berücksichtigt werden als in anderen Bereichen des Maschinenbaus.

Aufgrund seiner vielfältigen Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten sind Bleche aus unserer Welt nicht mehr weg zu denken. Überall begegnet man Blechkörpern in allen erdenklichen Größen, Formen und Farben. Konstrukteure wie Designer schätzen Stabilität und Formbarkeit dieses Werkstoffs. Mit MegaCAD Unfold SF sind ihnen Software-Module entwickelt worden, die ein umfassendes Blech-Know-how bereits mitbringen. Diese innovative Lösung berücksichtigt die Materialeigenschaften bei allen Konstruktionsschritten und bietet durchdachte Tools für die Fertigung.

Von der Konstruktion bis hin zur Produktion bieten wir eine durchgängige Lösung, die nicht nur durch die technischen Merkmale überzeugt, sondern zudem einfach und intuitiv in der Bedienung ist und zu einem günstigen Preis angeboten wird.


Manche Konstrukteure starten in 2D und „dicken“ (bzw. „pumpen“) die Flächen zu Körpern auf. Andere Designer arbeiten gleich in 3D und entwickeln erst in einem weiteren Schritt einen Faltkörper. Den Nutzern von MegaCAD stehen beide Wege und eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten offen.


tn_1Unfold_2014_Vierbein

tn_2Fussauflage


In MegaCAD Unfold SF lassen sich Faltkörper per Mausklick automatisch abwickeln. Das Ergebnis steht innerhalb von Sekunden als 2D-Kontur mit allen Biegelinien sowie den notwendigen Ausklinkungen am Bildschirm zur Verfügung und kann wie eine 2D-Zeichnung weiterbearbeitet werden.


Durch die konstruktiven Gestaltungsmöglichkeiten wird die Lösung von Auslegungs-, Durchdringungs- und Abwicklungsproblemen stark vereinfacht. Die verwendeten Algorithmen stellen sicher, dass ebene Schnittkurven entstehen. Hieraus ergeben sich neben einer Vereinfachung der Fertigung auch Vorteile für die Qualitätskontrolle.


MegaCAD Unfold SF unterstützt den kompletten Herstellungsprozess vom Design des Blechkörpers über die automatische Abwicklung der Bleche bis hin zur Fertigungszeichnung. Alle nur denkbaren Formen von Blechkonstruktionen für den Behälter- und Rohrleitungsbau, den chemischen Apparatebau und für die Heizungs- und Klimatechnik sind mit dem Modul SF, für die freie und flexible Konstruktion von Sonderformen, einfach und sicher zu bewältigen.


tn_6neue_Flaeche

tn_7Unfold_2014


Leistungsfähige Konstruktionswerkzeuge und ausgereifte Funktionen zur Bearbeitung von Blechteilen sind in dieser Spezialsoftware unter einer Oberfläche vereint. Wissen über das Material und den praktischen Umgang mit der Materie sind in der Software integriert. Produktionstechnische Erfordernisse werden schon während der Konstruktion erkannt und selbständig Lösungen dafür angeboten.

Hard- und Softwareempfehlung für MegaCAD 2016

Betriebssysteme

MegaCAD 2016 wurde für Windows 7 SP1, Windows 8.1 und Windows 10 entwickelt. Wir empfehlen Windows 8.1 / 10 Pro (64-Bit). MegaCAD 2016 wird als 32-Bit und als 64-Bit Version ausgeliefert.

Prozessoren, Arbeitsspeicher und Grafikkarten

Basisausstattung

Standardausstattung

gehobene Ausstattung

Prozessor

Intel i3

Intel i5

Intel i7

Arbeitsspeicher

4 GB RAM

4 – 8 GB RAM

8 – 16 GB RAM

Festplatte

1 TB HDD

256 GB SSD / 1 TB HDD

512 GB SSD / 2 TB HDD

Grafikkarte

NVIDIA Quadro K620

NVIDIA Quadro K1200

NVIDIA Quadro K2200

Notebooks

Ältere Notebooks mit sog. Onboard-Grafik, also ohne eigenständige Grafikkarte und ohne separaten Grafikspeicher, sind für den Einsatz mit MegaCAD 2016 nicht geeignet. Die Intel HD Graphics 4000 / 4600 / 5500 Chips, die in Intel® Core™ i5, und Core™ i7 Prozessoren der dritten, vierten bzw. fünften Generation integriert sind, bieten eine Leistung, die auch für MegaCAD 2016 2D ausreicht. Wir raten für den Einsatz von MegaCAD 2016 3D gerade bei Notebooks zum Kauf eines Modells mit einer separaten Grafikkarte mit 2 GB dediziertem Speicher (z.B. einer NVIDIA Quadro K1100M / K2100M).

OpenGL

MegaCAD 2016 nutzt die erweiterten OpenGL Features von Midrange- und High-End-Graphikkarten. Bestimmte (optionale) Funktionen lassen sich nur mit Graphiktreibern nutzen, die mindestens den OpenGL 4.3 Standard unterstützen, der am 6. August 2012 vorgestellt wurde.

Terminalserver

Für den Einsatz auf CITRIX Terminalservern benötigt MegaCAD 2016 eine NVIDIA GRID K1 / K2 Grafikkarte und stellt damit die Grafikleistung eines lokalen PCs auf virtuellen Desktops zur Verfügung.

Displays (Monitore)

Wir empfehlen matte (entspiegelte) 24 / 27 Zoll TFT-Displays mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (16:9) bzw. 1920 x 1200 Pixeln (16:10). Wir sehen 27 Zoll Monitore mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten derzeit als Obergrenze an. Unter Windows 8.1 und 10 kann MegaCAD 2016 bei 150% Skalierung auch auf 4K-Panels mit 3840 x 2160 Pixeln eingesetzt werden. 1280 x 1024 Pixel sind mindestens erforderlich, um MegaCAD 2016 sinnvoll nutzen zu können.

Eingabegeräte

Für den Einsatz von MegaCAD 2016 ist eine 102-Tasten-Tastatur und eine 3-Tasten-(Laser-)Maus mit Scrollrad bzw. ein Trackball erforderlich. Für MegaCAD 3D empfehlen wir zusätzlich den Einsatz eines 3D Eingabegeräts wie der SpaceMouse Pro von 3Dconnexion bzw. dem SpaceController der SpaceControl GmbH.

Reibungslose Integration in ein bestehendes CAD/CAM-Umfeld

An der Entwicklung eines Produktes sind meist mehrere Parteien beteiligt, die untereinander auch Daten austauschen. Bei der Vielfalt an CAD-Lösungen und Dateiformaten kommt es oftmals zu Schwierigkeiten, da ausgereifte Konverter fehlen. Verschiedene Softwarelizenzen sollen die Lücke füllen; sie konvertieren Konstruktionsmodelle von einem System ins andere. Das muss nicht sein!

MegaCAD verfügt über alle gängigen Schnittstellen und kann somit problemlos Daten aus Fremdsystemen importieren, weiterbearbeiten und natürlich exportieren. Mithilfe ausgereifter Healing-Mechanismen können schadhafte Fremddaten repariert werden.


VDA-FS

Import und Export von Flächenmodellen in den Formaten 1.0 und 2.0

IGES 2D+3D

Import und Export von Flächen (Trimmed Surface) und Volumenmodellen (Manifold Solid B-rep Objects) im Format 5.3 inkl. aller 2D Daten und 3D Assembly Strukturen.

IGES 2D

Import und Export

STEP

AP203 (Import und Export) Allgemeiner Maschinenbau

AP214 (Import und Export) Automotive Design

CATIA 4

*.MOD und *.EXP

Import der Formate 4.1.x und 4.2.x

Export im Format 4.2.4

CATIA 5

Import und Export bis einschl. CATIA 5 R21

Pro/E

Import der Revisionen 16 bis Wildfire 5

SAT und SAB

Import und Export von Körpern, Flächen und 3D Splines.

STL

Import und Export von Körpern, Flächen und 3D Splines.

DWG/DXF (2D+3D)

Import und Export (ACAD 12 bis 2014)

MDT Proxi-Elemente

Körper (eingebettete SAT Dateien)

Flächen (neuer Algorithmus mit optimierter Speicherverwaltung von Dreiecksflächen aus älteren AutoCAD Versionen)

Modell- und Layoutbereiche

VRM

Export im Format 1.0 (nur Geometrie )

WMF

Export und Import von Windows Meta File Daten (Vektorgraphik und Bitmaps)

BMP

Export und Import von diversen Bitmapformaten (BMP, PCX, TIFF, JPEG etc.)

HPGL

Import und Export im Format 1.0

CDL (2D+3D)

Export und Import von Geometriedaten als ASCII Datei.

ACESS

Export und Import von 2D Zeichnungen als MDB (Access) Datei.

Vordefinierte Sonderformen für den Behälter- und Rohrleitungsbau

Bestimmung der Maße direkt am Bauteil

automatische Erkennung der Anschlussart

Eingabemasken für Rohr-/Zylindermantel, Segmentkrümmer, Kniestück

Klöpperböden (wahlw. mit Segmentierung)

Hosenrohre, zwei- und mehrteilige Stutzen


Automatische Abwicklung

minimaler Freischnitt

Radien einfügen

Kanten verschneiden

Biegezonen als Zylinder abwickeln


Freie Sonderformen

Verbinden beliebiger Querschnitte.

Querschnitte aus der Konstruktion frei wählbar

Approximation durch Dreiecke oder ebene Vierecke


Flächen editieren

Blechdicke und Biegeradien nachträglich verändern

Kanten auftrennen

Laschen ändern


Fertigungszeichnungen für Blechteile

Stanzkommentare, Stanz- und Biegetabellen

Biegerichtungen und Zeichenstile sind variabel


Übernahme dünnwandiger 3D Modelle (auch Fremdmodelle)

Umwandlung dünnwandiger 3D-Modelle in parametrische Faltkörper

variable Wandstärke/Biegeradien


Blechkörper

Bauen Sie Ihre Blechkörper einfach aus 2D Konstruktion zusammen, oder konstruieren Sie ihn als 3D Flächenmodell oder einen featurebasierten Volumenkörper und geben ihm dann eine Blechdicke.


Blechflansche

Bei der Auswahl unterschiedlicher Kanten können viele Flansche in einem Schritt erstellt werden. Umfassende Abwicklungsoptionen und die automatische Gehrung und Eckfreistellungen beschleunigen die Modelldefinition von Bauteilen.


Stark im Dickblechbereich

Auch bei Wandstärken von über 100 mm sind die Abwicklungen auf 0,1 Millimeter korrekt. Die Lage der neutralen Faser und damit die gestreckte Länge des Blechs können überschlägig durch einen Korrekturfaktor (k-Wert) nach DIN bestimmt werden.


Blechabwicklung

Generieren Sie Abwicklungen, die sich optimal in Ihre Fertigungsabläufe einpassen. Abwicklungen werden definiert durch Parameter wie Materialstärke, Biegetoleranz oder -radius. Dazu können sie auch eigene Biegetabellen benutzen.


Importierte 3D Modelle

Diese können Sie auch nachträglich in einen parametrischen Faltkörper umwandeln. Dabei werden starre Zylinderflächen entfernt, die beteiligten Flächen werden zusammengetrimmt und an der so neu entstandenen Kante wird ein parametrischer Biegeradius eingefügt.


Parametrische Laschen

über Eingabeassistent

aus einer 2D Kontur

als Falz und 180° Lasche

automatische Erzeugung an aufgetrennten Kanten


Biegeparameter

Fertigungsbedingte Streckung oder Stauchung wird berücksichtigt


Laschen

Automatisch neue Laschen generieren.


Kanten aufschneiden, Flächen anhängen

Die Kante eines Faltkörpers aufschneiden, ggf. mit einem Spalt versehen und eine oder mehrere (Schweiß-) Laschen anhängen.


Infofunktion

Der intelligente Cursor zeigt alle relevanten Informationen zu einem Faltkörper an.


Klinkungen

Einfaches zuweisen von Klinkungen.


„Scharfkantige“ Konstruktion ohne Biegeradien

Die Biegezonen werden zur Verbesserung der Übersichtlichkeit nicht dargestellt. Bei der Abwicklung werden die Rundungsbereiche dennoch korrekt berücksichtigt.


Erweitertes Anhängen von Flächen

Können bündig unter der entsprechenden Körperkante angebracht werden oder mit definiertem Überstand.


3D Konverter

Zur Übernahme und Weiterverarbeitung von Fremddaten stehen alle gängigen 2D- und 3D-Schnittstellen zur Verfügung (AutoCAD, CATIA 4 und 5, Inventor, Creo, Solid Edge, SolidWorks und Unigraphics – um nur eine Auswahl zu nennen), wobei sich neben DXF und DWG im 2D Bereich die neutralen 3D Austauschformate STEP und IGES als Standard etabliert haben.