Die Lösung für den Mittelstand

MegaCAD Maschinenbau

Die Lösung für den Mittelstand

Wir präsentieren mit MegaCAD Maschinenbau ein Programm für den (Sonder-)Maschinenbau, mit dem eigenständige 2D Zeichnungen wie ein Hallenlayout genauso einfach erstellt werden wie anspruchsvolle 3D Modelle mit den zugehörigen assoziativen 2D Ansichten.

Der Profilgenerator und die Normteile und Normalien von Firmen wie Bosch Rexroth, Festo, Strack, und Würth unterstützen den Anwender z.B. bei der Konstruktion von Maschinengestellen.

MegaCAD Maschinenbau

Wir präsentieren mit MegaCAD Maschinenbau ein Programm für den (Sonder-)Maschinenbau, mit dem eigenständige 2D Zeichnungen wie ein Hallenlayout genauso einfach erstellt werden wie anspruchsvolle 3D Modelle mit den zugehörigen assoziativen 2D Ansichten. Der Profilgenerator und die Normteile und Normalien von Firmen wie Bosch Rexroth, Festo, Strack, und Würth – um nur einige zu nennen – unterstützen den Anwender z.B. bei der Konstruktion von Maschinengestellen.

MegaCAD Maschinenbau ist die wegweisende Lösung für Konstrukteure und mittelständische Unternehmen, die eine innovative 3D-Technologie verbunden mit einem vollwertigen 2D-Programm für Werkstattzeichnungen benötigen. Die Konstruktionssoftware überzeugt durch ihre besondere Leistungsstärke, einfache Bedienung und ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. MegaCAD Maschinenbau kombiniert die Vorteile des parametrischen historienbasierten Modellierens mit der Anwenderfreundlichkeit des direkten historienfreien Modellieransatzes. Entscheiden Sie völlig frei, ob Sie 3D-Modelle direkt, Feature basiert oder auf Basis (parametrischer) 2D-Skizzen modellieren.

So können Sie flexibel auf unterschiedlichste Anforderungen reagieren – das macht MegaCAD Maschinenbau zur ersten Wahl beim Vorrichtungsbau und in der Arbeitsvorbereitung

Produktinfo

  • Kundenprojekte & Beispiele

Durchgängiges Arbeiten in 2D und 3D

MegaCAD 3D vereint als einziges System auf dem Markt eine wegweisende 3D-Technologie mit einem vollwerteigen 2D- System. Beide Ebenen sind unter einer Oberfläche vereint. Der Wechsel erfolgt verzugslos. So wird ein durchgängiges Arbeiten in 2D und 3D garantiert. 3D-Modelle lassen sich per Mausklick aus vorhandenen 2D-Ansichten erstellen. Die 2D-Arbeitsblätter können hierbei beliebig viele assoziative Ansichten und Schnitte enthalten. So erstellen Sie im Handumdrehen exakte und detaillierte Fertigungszeichnungen.

MegaCAD Maschinenbau ist ein echter Vielleser

Oftmals sind an der Entwicklung eines Produktes mehrere Parteien beteiligt, die untereinander auch Daten austauschen. MegaCAD Maschinenbau verfügt über alle gängigen Schnittstellen und kann somit problemlos Daten aus Fremdsystemen importieren, weiterbearbeiten und natürlich exportieren. Mithilfe ausgereifter Healing-Mechanismen können schadhafte Fremddaten repariert werden.

Stücklisten

Das Highlight: Bei der Bearbeitung bestehender Bauteile wird die Stückliste (Gewicht, Länge und Gehrungswinkel) erstellt und automatisch aktualisiert. So beschleunigt sich der Konstruktionsprozess noch einmal erheblich, und alle notwendigen Mengenangaben für eine exakte Kalkulation sind auf Knopfdruck verfügbar.

Hard- und Softwareempfehlung für MegaCAD 2016

Betriebssysteme

MegaCAD 2016 wurde für Windows 7 SP1, Windows 8.1 und Windows 10 entwickelt. Wir empfehlen Windows 8.1 / 10 Pro (64-Bit). MegaCAD 2016 wird als 32-Bit und als 64-Bit Version ausgeliefert.

Prozessoren, Arbeitsspeicher und Grafikkarten

Basisausstattung

Standardausstattung

gehobene Ausstattung

Prozessor

Intel i3

Intel i5

Intel i7

Arbeitsspeicher

4 GB RAM

4 – 8 GB RAM

8 – 16 GB RAM

Festplatte

1 TB HDD

256 GB SSD / 1 TB HDD

512 GB SSD / 2 TB HDD

Grafikkarte

NVIDIA Quadro K620

NVIDIA Quadro K1200

NVIDIA Quadro K2200

Notebooks

Ältere Notebooks mit sog. Onboard-Grafik, also ohne eigenständige Grafikkarte und ohne separaten Grafikspeicher, sind für den Einsatz mit MegaCAD 2016 nicht geeignet. Die Intel HD Graphics 4000 / 4600 / 5500 Chips, die in Intel® Core™ i5, und Core™ i7 Prozessoren der dritten, vierten bzw. fünften Generation integriert sind, bieten eine Leistung, die auch für MegaCAD 2016 2D ausreicht. Wir raten für den Einsatz von MegaCAD 2016 3D gerade bei Notebooks zum Kauf eines Modells mit einer separaten Grafikkarte mit 2 GB dediziertem Speicher (z.B. einer NVIDIA Quadro K1100M / K2100M).

OpenGL

MegaCAD 2016 nutzt die erweiterten OpenGL Features von Midrange- und High-End-Graphikkarten. Bestimmte (optionale) Funktionen lassen sich nur mit Graphiktreibern nutzen, die mindestens den OpenGL 4.3 Standard unterstützen, der am 6. August 2012 vorgestellt wurde.

Terminalserver

Für den Einsatz auf CITRIX Terminalservern benötigt MegaCAD 2016 eine NVIDIA GRID K1 / K2 Grafikkarte und stellt damit die Grafikleistung eines lokalen PCs auf virtuellen Desktops zur Verfügung.

Displays (Monitore)

Wir empfehlen matte (entspiegelte) 24 / 27 Zoll TFT-Displays mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (16:9) bzw. 1920 x 1200 Pixeln (16:10). Wir sehen 27 Zoll Monitore mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten derzeit als Obergrenze an. Unter Windows 8.1 und 10 kann MegaCAD 2016 bei 150% Skalierung auch auf 4K-Panels mit 3840 x 2160 Pixeln eingesetzt werden. 1280 x 1024 Pixel sind mindestens erforderlich, um MegaCAD 2016 sinnvoll nutzen zu können.

Eingabegeräte

Für den Einsatz von MegaCAD 2016 ist eine 102-Tasten-Tastatur und eine 3-Tasten-(Laser-)Maus mit Scrollrad bzw. ein Trackball erforderlich. Für MegaCAD 3D empfehlen wir zusätzlich den Einsatz eines 3D Eingabegeräts wie der SpaceMouse Pro von 3Dconnexion bzw. dem SpaceController der SpaceControl GmbH.

Hard- und Softwareempfehlung für MegaCAD 2016

Betriebssysteme

MegaCAD 2016 wurde für Windows 7 SP1, Windows 8.1 und Windows 10 entwickelt. Wir empfehlen Windows 8.1 / 10 Pro (64-Bit). MegaCAD 2016 wird als 32-Bit und als 64-Bit Version ausgeliefert.

Prozessoren, Arbeitsspeicher und Grafikkarten

Basisausstattung

Standardausstattung

gehobene Ausstattung

Prozessor

Intel i3

Intel i5

Intel i7

Arbeitsspeicher

4 GB RAM

4 – 8 GB RAM

8 – 16 GB RAM

Festplatte

1 TB HDD

256 GB SSD / 1 TB HDD

512 GB SSD / 2 TB HDD

Grafikkarte

NVIDIA Quadro K620

NVIDIA Quadro K1200

NVIDIA Quadro K2200

Notebooks

Ältere Notebooks mit sog. Onboard-Grafik, also ohne eigenständige Grafikkarte und ohne separaten Grafikspeicher, sind für den Einsatz mit MegaCAD 2016 nicht geeignet. Die Intel HD Graphics 4000 / 4600 / 5500 Chips, die in Intel® Core™ i5, und Core™ i7 Prozessoren der dritten, vierten bzw. fünften Generation integriert sind, bieten eine Leistung, die auch für MegaCAD 2016 2D ausreicht. Wir raten für den Einsatz von MegaCAD 2016 3D gerade bei Notebooks zum Kauf eines Modells mit einer separaten Grafikkarte mit 2 GB dediziertem Speicher (z.B. einer NVIDIA Quadro K1100M / K2100M).

OpenGL

MegaCAD 2016 nutzt die erweiterten OpenGL Features von Midrange- und High-End-Graphikkarten. Bestimmte (optionale) Funktionen lassen sich nur mit Graphiktreibern nutzen, die mindestens den OpenGL 4.3 Standard unterstützen, der am 6. August 2012 vorgestellt wurde.

Terminalserver

Für den Einsatz auf CITRIX Terminalservern benötigt MegaCAD 2016 eine NVIDIA GRID K1 / K2 Grafikkarte und stellt damit die Grafikleistung eines lokalen PCs auf virtuellen Desktops zur Verfügung.

Displays (Monitore)

Wir empfehlen matte (entspiegelte) 24 / 27 Zoll TFT-Displays mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (16:9) bzw. 1920 x 1200 Pixeln (16:10). Wir sehen 27 Zoll Monitore mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten derzeit als Obergrenze an. Unter Windows 8.1 und 10 kann MegaCAD 2016 bei 150% Skalierung auch auf 4K-Panels mit 3840 x 2160 Pixeln eingesetzt werden. 1280 x 1024 Pixel sind mindestens erforderlich, um MegaCAD 2016 sinnvoll nutzen zu können.

Eingabegeräte

Für den Einsatz von MegaCAD 2016 ist eine 102-Tasten-Tastatur und eine 3-Tasten-(Laser-)Maus mit Scrollrad bzw. ein Trackball erforderlich. Für MegaCAD 3D empfehlen wir zusätzlich den Einsatz eines 3D Eingabegeräts wie der SpaceMouse Pro von 3Dconnexion bzw. dem SpaceController der SpaceControl GmbH.

VDA-FS

Import und Export von Flächenmodellen in den Formaten 1.0 und 2.0

IGES 2D+3D

Import und Export von Flächen (Trimmed Surface) und Volumenmodellen (Manifold Solid BRep Objects) im Format 5.3 inkl. aller 2D Daten und 3D Assembly Strukturen.

IGES 2D

Import und Export

STEP*

AP203 (Import und Export) Allgemeiner Maschinenbau

AP214 (Import und Export) Automotive Design

CATIA 4

*.MOD und *.EXP

Import der Formate 4.1.x und 4.2.x

Export im Format 4.2.4

CATIA 5

Import und Export bis einschl. CATIA 5 R21

Pro/E

Import der Revisionen 16 bis Wildfire 5

STL

Import mit Healingfunktion

Export mit diversen Einstelloptionen

DWG/DXF (2D+3D)

Import und Export (ACAD 12 bis 2012)

MDT Proxi-Elemente

Körper (eingebettete SAT Dateien)

Flächen (neuer Algorithmus mit optimierter Speicherverwaltung von Dreiecksflächen aus älteren AutoCAD Versionen)

Modell- und Layoutbereiche

DWG/DXF

Import und Export (ACAD 12 bis 2015)

WMF

Export und Import von Windows Meta File Daten (Vektorgraphik und Bitmaps)

BMP

Export und Import von diversen Bitmapformaten (BMP, PCX, TIFF, JPEG etc.)

HPGL

Import und Export im Format 1.0

CDL

Export und Import von Geometriedaten als ASCII Datei.

Microsoft Access

Export und Import von 2D Zeichnungen als MDB (Access) Datei.